Jura

Tagebuch zum ersten Staatsexamen – 77 Tage to go

Unser kleiner Urlaub war toll. Einfach nur Familienzeit und Entspannung, viel frische Luft, gutes Essen und ein bisschen Sonne. Ich wollte ja komplett jurafrei machen, aber in meinen kleinen Pausen habe ich dann immerhin mit Jurafuchs die aktuelle Rechtsprechung wiederholt.

Heute ging es dann ab 6 Uhr wieder an den Schreibtisch. Angefangen mit den Unterlagen von Schlömer und Sperl zum Thema Corona (Öffentliches Recht) und die wichtigsten Entscheidungen dazu. Das war echt super spannend.

Anschließend habe ich mir die Hälfte der Rep-Aufzeichnung von Samstag zum Bereicherungsrecht angeschaut und dann noch einen Zivilrechtsfall aus dem FernRep Klausurenkurs gegliedert. Die war echt tricky, mit viel Bürgschaft mit Abgrenzung zu allem Möglichen 🙂 und natürlich durfte ein minderjähriger Prokurist nicht fehlen, der für eine GmbH einen Darlehensvertrag abschloss. Kannste dir nicht besser ausdenken. Insgesamt kann ich den Klausurenkurs aber sehr empfehlen. Die Korrekturen kommen relativ schnell und ausführlich. Auch die Sachverhalten sind nicht zu leicht, sondern anspruchsvoll, aber gut lösbar.

Nachdem um 16:30 Uhr die Kinder wieder zu Hause waren, waren wir etwas kreativ und haben neue Eierschalen-Osterkörbchen gemacht und bunt angemalt. Nach dem Abendessen und Kinder ins Bett bringen, werde ich meine StPO Karteikarten wiederholen und dann ins Bett fallen.

Morgen ist der Plan um 5 Uhr aufzustehen, da ich abends zum Kita-Elternabend gehen muss und ich somit abends keine Zeit mehr zum Wiederholen habe.

Laut Forest App war ich heute 5 Stunden und 40 Minuten produktiv. Mein Ziel sind pro Tag mindestens 5 Stunden, also heute auf jeden Fall: Ziel erreicht.

Habt einen schönen Abend,

Eure Caro

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.