Dragomino Pegasus Spiele
Ideen,  Spielzeug,  Testbericht

Was wir zur Zeit am liebsten spielen? DRAGOMINO

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist angebrochen und wir halten uns nicht nur coronabedingt viel drinnen auf. Das Wetter lädt nicht gerade zu langen Spaziergängen ein, also machen wir es und zu Hause so gemütlich wie es geht. Wenn meine Kinder nicht zum 100. Mal Kevin allein zu Haus schauen wollen, dann spielen wir alle zusammen Brettspiele.

Unser Lieblingsspiel ist seit ein paar Monaten bereits Dragomino. Schon die Verpackung sticht mit den liebevollen Details ins Auge. Aber auch der Inhalt enttäuscht nicht.

Worum geht es?

Jeder bekommt ein Startpuzzleteil mit seiner Flagge. Dann werden weitere vier Puzzleteile offen auf den Tisch gelegt. Auf diesen Teilen sind verschieden „Untergründe“ wie Lava, Urwald, Steppe oder Gestein abgebildet. Der jüngste Spieler darf sich zuerst eine der vier Karten aussuchen und sie passend an seine Startkarte anlegen. Passen die Landschaftsuntergünde zusammen, darf er ein dazu passendes Drachenei aussuchen und umdrehen (diese liegen verdeckt auf dem Tisch). Ist ein Drachenbaby drin, erhält er einen Punkt, ist es eine leere Hülle, ist das eine „Niete“. Im Uhrzeigersinn nimmt sich jeder eine Karte und versucht sie an seine Startkarte anzulegen und Dracheneier anzulegen. Durch geschicktes Anlegen kann man auch mehr als ein Ei ergattern.

Spaßfaktor

Nachdem wir alle das Spiel in all seinen Facetten verstanden haben, es gibt nämlich auch kleine Abwandlungen, die das Spiel noch spannender machen, hatten wir riesengroßen Spaß. Seitdem wird es mindesten 3 Mal pro Woche hervorgeholt. Es wird auch einfach nicht langweilig, da die Anlege- und Kombinationsmöglichkeiten fast endlos sind und man immer wieder neu gefordert ist.

An den Schnittstellen der Plättchen kann ein Ei aufgedeckt werden

Für Kinder ab 5 Jahren, die gerne knobeln und auf niedliche Drachenbabies stehen, ist das Spiel eine absolute Empfehlung. Erschienen ist es bei Pegasus Spiele.

Was ist denn euer Lieblingsspiel zur Zeit?

Alles Liebe,

eure Caro

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.