DIY,  Getestet,  Tipps

Rezept für Glitzer-Knetseife – super schnell und einfach

Die letzten Nachmittage waren wieder sehr grau, kalt und regnerisch. Um ein bisschen Farbe und Glitzer in unser Leben zu bringen, haben wir Knetseife selber gemacht. Mit Glitzer. Viiiieeel Glitzer!

Ihr wollt auch ein bisschen mehr Glitzer in eurem Leben? Dann kommt hier jetzt unser Rezept:

Ihr braucht:

  • Speisestärke
  • Duschgel
  • Speiseöl
  • Salz
  • Lebensmittelfarbe (nach Belieben)
  • Glitzer (nach Belieben)

Glitzer Knetseife schnell selber machen

Ihr mischt das Duschgel und die Speisestärke zu gleichen Teilen. Streut ein bisschen Salz in die Menge, das ist nur für die Haltbarkeit.

Zutaten für Glitzer Knetseife Rezept

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Masse mit Lebensmittelfarbe einfärben und mit Glitzer bestreuen.

Die ganze Masse verrührt ihr erst und knetet sie dann durch. Ist sie zu trocken, fügt ihr einfach noch etwas Duschgel hinzu. Ist sie zu feucht, dann fügt etwas Speisestärke hinzu.

Dann könnt ihr kleine Stückchen oder Kugeln formen. Wir haben die Masse etwas platt gedrückt und dann mit Keksausstechern ausgestochen. Sollte die Masse etwas reißen, dann streicht einfach etwas Speiseöl drüber und glättet sie damit wieder.

Anschließend muss die Knetseife 2-3h trocknen. Dann aber gleich luftdicht (in einem Schraubglas) verpacken, da sie sonst (wie bei uns) zerbröckelt.

Dann einfach bei Bedarf mit ans Waschbecken oder die Badewanne stellen.

Viel Spaß beim Kneten und Händewaschen!

Alles Liebe,

eure Caro

zum merken für später:

   Send article as PDF   

Hallo und herzlich Willkommen! Ich bin Carolin, 31Jahre jung und Mama von 2 wunderbaren Kindern. Ich studiere Jura, blogge über unser Familienleben in Berlin, über die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie und über allerlei Leckereien und schönen Dinge des Lebens. Ich wünsche Dir ganz viel Freude hier auf meinem Blog!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.