Apfelrosen mit Blätterteig
Backen,  Food

Rezept für saftige, vegane Apfelrosen mit Blätterteig

Ihr liebt Äpfel und habt Lust auf ein schnelles, leckeres und veganes Blätterteigteilchen? Dann braucht ihr für meine fruchtigen und saftigen Apfelrosen nur 4 Zutaten und schon kann es losgehen.

Was ihr braucht (für 6 Rosen)

  • 1 Rolle Blätterteig (für 6 Rosen), 2 Rollen für 12 Rosen
  • Pflaumenmus
  • 1,5 große Äpfel
  • Zimt (nach Belieben)
  • Muffinblech oder Muffinförmchen (aus Silikon am besten)

Schritt für Schritt Anleitung

Ihr rollt den Blätterteig einfach aus und betreicht sie mit Pflaumenmus. Wenn ihr mögt, könnt ihr ebenfalls etwas Zimt drüber streuen.

Die Äpfel viertelt ihr am besten (und entfernt die Kerne). Ich habe es auch mit Scheiben versucht, jedoch können diese schneller brechen.

Die Viertel schneidet ihr wiederum in ganz dünne Scheiben.

Den Blätterteig schneidet ihr in 5-6 gleich große Streifen und verteilt die Apfelviertel so, dass sie etwas über den Rand überstehen. Den unteren Rand des Blätterteigs klappt ihr dann einfach um.

Dann den Teig mit den Äpfeln von der Seite aus langsam aufrollen. Dabei aufpassen, dass ihr nicht zufest rollst, denn sonst kann der Teig reißen.

Anschließend stellst du die Apfelrose in das Muffinblech. Das machst du nacheinander bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Backzeit beträgt 30-40 Minuten bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze.

Bei mir sind die Ränder der Äpfel etwas braun geworden, das könnt ihr ganz leicht verhindern, wenn ihr die Rosen mit etwas Alufolie abdeckt.

Wie ihr seht, sind diese Apfelrosen wirklich schnell und einfach gezaubert und sind wirklich lecker. Auch super, wenn ihr sie vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreut *mjamm*

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken!

Alles Liebe,

Eure Caro

   Send article as PDF   

Hallo und herzlich Willkommen! Ich bin Carolin, 31Jahre jung und Mama von 2 wunderbaren Kindern. Ich studiere Jura, blogge über unser Familienleben in Berlin, über die Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie und über allerlei Leckereien und schönen Dinge des Lebens. Ich wünsche Dir ganz viel Freude hier auf meinem Blog!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.